obi spielt: Cities Skylines (Nintendo Switch)

14 Okt

erste Busstation – um dem Verkehrschaos entgegenzuwirken

Ich habe mir überlegt etwas mehr Leben auf unsere HP zu bringen. Daher möchte ich versuchen zum Wochenende immer mal einen kleinen Beitrag zu schreiben, indem es um die Spiele geht, die ich gerade zocke. Eventuell ist ja die ein oder andere Anregung dabei.

Cities Skylines (Nintendo Switch)

In dieser Woche habe ich viel Cities Skylines auf der Nintendo Switch gespielt. Es macht mir einfach Spass meine Wusel-Stadt auch in der Bahn weiter zu bauen oder einfach zuzuschauen, wie sich das Verkehrschaos entwickelt. Bin noch nicht so weit in dem Spiel, dümpel derzeit bei ca. 4000 Einwohnern rum und versuche eine sinnvolle Infrastruktur aufzubauen. Daher habe ich mehrmals neu angefangen, einfach um andere Ideen auszuprobieren.

Bisher ist die Performance auf der Switch sehr gut. Die Sache läuft flüssig und es sieht gut aus. Natürlich gibt es nicht so viele Details wie am PC und Kantenflimmern gibt es reichlich. Trotzdem empfinde ich das nicht als Nachteil. Auf dem kleinen mobilen Bildschirm der Switch macht das Spiel alles richtig – finde ich. Natürlich musste ich mich erst mal an die Steuerung gewöhnen, aber nach kurzer Zeit – kein Problem.

Die Komplexität entspricht der PC-Version und es gibt genügend zu tun – echt anspruchsvoll, ohne einen mit tausenden Einstellungen in den Wahnsinn zu treiben. Wer möchte kann sogar im Sandkasten-Modus mit unendlich Geld und allen Freischaltungen spielen.

Also: Klare Kaufempfehlung von mir und ich werde berichten, wie sich das Spiel verhält, wenn die Städte größer werden.

euer obi

die Schule brennt – zum Glück habe ich ne Feuerwehr am Start
Total Page Visits: 695 - Today Page Visits: 1

2 Replies to “obi spielt: Cities Skylines (Nintendo Switch)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.