obi spielt: Tom Clancys Endwar (Nintendo DS)

24 Feb

Da mein Sohn meine Switch in Dauerbenutzung hat, musste ich in den letzte Tagen mit meinem guten Nintendo New 3DS XL vorlieb nehmen und bin dabei über einen Titel gestolpert, den ich schon fast vergessen hatte: Tom Clancy’s Endwar. Hatte ich irgendwann mal gekauft – aber nicht wirklich gespielt. Das Spiel ist aus dem Jahr 2008 und für den Nintendo DS erschienen. Es läuft natürlich auf allen aktuellen 3DS-Konsolen.

Wer Battle-Isle kennt, der kann hier aufhören zu lesen und hat eine sehr genaue Vorstellung, was das für ein Spiel ist. Das Setting ist ein wenig anders (Europa / Amerika / Russland) – aber die Spielmechanik ist gleich, was ja nicht schlecht ist.

Das Prinzip kennt man – oder?

Rundenbasiert geht es hier der KI an den Kragen. Es gibt immer eine Bewegungsphase und eine Aktionsphase. Das Terrain spielt eine große Rolle und man sollte sich schon die diversen Einheiten anschauen, bevor man auf einen Gegner losstürmt. Die Bandbreite der Einheiten reicht von Infrantie bis U-Booten. Jede Einheit hat spezielle Stärken und Schwächen.

Manchmal ist es etwas unfair, da – wie im Vorbild – die KI Einheiten plötzlich aus dem Nichts an den Start bringt, was ganz schön frustrierend sein kann. Die einzelnen Kampagnen unterscheiden sich im Schwierigkeitsgrad (leicht / mittel / schwer) und bieten ca. 100 Karten, auf denen man sich austoben darf.

Es gibt sogar einen Multiplayer, den ich aber nicht ausprobiert habe :-). Im Gegensatz zu vielen neuen Spielen kommt das Spiel inklusive eines kleinen Handbuchs, was ich sehr schön finde und das Spiel bietet jederzeit eine umfangreiche Hilfefunktion.

Handbuch 🙂

Aus meiner Sicht – eine klare Kaufempfehlung. Derzeit bekommt man das Spiel neu für ca. 10 Euro, was ein fairer Preis ist.

obi

5808total visits,2visits today

One Reply to “obi spielt: Tom Clancys Endwar (Nintendo DS)”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.