obi spielt: Tom Clancys Wildlands (PC)

28 Okt

In dieser Woche waren wir ein paar mal wieder als Kacknoobs in Bolivien unterwegs und haben das dortige Drogenkartell bekämpft.

Spezial-Kacknoob 🙂

Das Spiel ist schon ne Weile am Markt und ich habe bisher ca. 180 Spielstunden am Start.  Damit haben sich aus meiner Sicht die 60 Euro rentiert – was ja nicht bei allen Spielen so ist, die ich kaufe.

Der besondere Reiz an Wildlands ist der Koop, bei dem man im Team mit vier Leuten die Missionen erledigen kann. Es gibt eine glaubwürdig inszenierte Handlung mit zahlreichen Zwischensequenzen. Kritiker sagen an dieser Stelle oft, dass sich Missionen wiederholen – und das ist nicht ganz von der Hand zu weisen, was einfach der Spielmechanik geschuldet ist. Besonders die „Schleichmissionen“ sind manchmal frustrierend, einfach weil die spielerischen Möglichkeiten begrenzt sind (man kann zum Beispiel keine Leichen verstecken …) und Missionen dann ziemlich schnell scheitern, wenn man unvorsichtig ist. Andererseits ist es einfach ein gutes Gefühl, wenn so eine knifflige Mission dann doch klappt.

Optisch macht Bolivien eine Menge her (wenn die Hardware stimmt) und viele Waffen / Ausrüstungsgegenstände / Klamotten sorgen für den notwendigen Sammeltrieb, wie schon in Division.

einmal mit Profis 🙂

Wer keine Freunde am Start hat, kann die KI nutzen – mit der macht es deutlich weniger Spass, aber man kann die Story mit den KI-Kumpels gut bewältigen.

Besonders gut finde ich auch, dass man jederzeit – trotz unterschiedlicher Level – zusammenspielen kann. Die Gebiete sind nicht vom Level abhängig, man kann Missionen beliebig oft wiederholen (halt mit Freunden). Die Waffen am Start sind durchaus ausreichend. Klar, hat man mit höheren Level bessere Knarren / bessere Ausrüstung und erweiterte Fähigkeiten – aber anders als in Division ist das nicht so gravierend beim Zusammenspiel. 

Von mir also eine klare Kaufempfehlung!
eur obi!

P.S. Die DLCs habe ich nicht nicht gezockt, weil wir immer noch in Ruhe an der Hauptmission sind. Den PvP Multiplayer habe ich angetestet und den finde ich sehr intensiv – Daumen hoch!

562total visits,1visits today

3 Replies to “obi spielt: Tom Clancys Wildlands (PC)

  1. dlc is nur das fallen ghost gut.. narco is eher blöd… fallen ghost erscheint mir noch schwerer zu sein…habe aber auch noch nicht viel davon gezockt, habe halt auch immer noch die Hauptmissionen!

  2. Danke für den Kommentar – das DLC werde ich mir nach der Hauptkampagne eventuell gönnen, falls nicht ein anderes Spiel um die Ecke kommt 🙂 World of Warships muss ich ja auch noch durchspielen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.